Neuigkeiten

08.05.2020   Das Kriegsende, die CDU und die Schwulen
Zwischen Befreiung und Verfolgung
Foto: Margaret Bourke-White; REGIERUNGonline; B 145 Bild-00005595; Reineke, Engelbert; KAS/ACDP 10-001: 653 CC-BY-SA 3.0 DE

Am 8. Mai 1945 kapitulierte Nazi-Deutschland endgültig – ein Tag der Befreiung! Doch ganz so eindeutig war die Deutung nicht immer, die Zeit war geprägt von Widersprüchlichkeiten. Das Ende der Diktatur war die Geburtsstunde der CDU, doch dauerte es ...

05.05.2020   LSU geht auch virtuell
Landesvorstand präsentiert digitale Konzepte
Landesvorstand tagt virtuell.

Die Corona-Krise hält uns trotz der ersten Lockerungen noch immer alle in Atem. Doch der Landesvorstand der LSU in Niedersachsen hat sich überlegt, wie  Verbandsarbeit trotz Kontaktbeschränkungen aussehen kann.

24.03.2020   LSU-Interview mit Kai Seefried, Generalsekretär der Niedersachsen Union
»Die CDU in die Zukunft führen«
Die Sitzungen können lang werden: Wenn die Struktur- und Satzungskommission über die Zukunft der CDU verhandelt, wird es keine Begrenzung der Dauer geben. (Foto: CDU)

Wenn alles nach Plan läuft, könnte die LSU im Dezember die achten Bundesvereinigung der CDU Deutschlands werden. Nachdem die CDU Berlin im vergangenen Jahr die offizielle Anerkennung der Lesben und Schwulen in der Union auf dem Bundesparteitag gefordert hat...

24.03.2020   Sexuelle Minderheiten werden in Ost-Europa massiv ausgegrenzt
In Polen breitet sich der Hass aus
In rund einem Drittel des Landes haben sich Kommunen und Woiwodschaften zu „LSBTI-freien Zonen“ erklärt. Homosexuelle sind dort nicht willkommen.

Die Situation in Polen hat sich weiter zugespitzt, nicht zuletzt auch für Homosexuelle. Die rechts-nationalistische Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) höhlt den Rechtsstaat aus. Stärke wird auf den Schultern der Schwachen simuliert. In den ...

28.02.2020   „Das ist einfach nur noch drüber“
Interview mit Till Amelung über "Irrwege" queerer Politik

Till Amelung gehört innerhalb der LSBTI-Community zu den schärfsten Kritikern queer-feministischer Auswüchse in derselben. Demnächst erscheint sein erster Sammelband zu der Thematik: „Irrwege. Analysen akueller queerer Politik“ im Queerve...

25.02.2020   CDU-Landtagsabgeordnete wird drittes Ehrenmitglied
LSU in Niedersachsen ehrt Mareike Lotte Wulf

Die LSU in Niedersachsen hat die CDU-Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Mareike Lotte Wulf zum Ehrenmitglied ernannt. Damit ehrt die LSU die hannoversche Abgeordnete für ihren Einsatz für LSBTI und ihr Einstehen für LSU-Anliegen...

31.01.2020   Unterstützen Sie die CDU LSBTI*-Kandidat*innen!
Hamburg-Wahl 2020

In der CDU Regierungszeit von 2001 bis 2010 mit Ole von Beust hat Hamburg im Bundesrat viele Impulse gesetzt.

25.01.2020   Zur Diskussion um das Kölner CSD-Motto
Einigkeit! Recht! Freiheit!

Die aktuelle Diskussion um das diesjährige CSD-Motto in #Köln und vor allem die Rücknahme des bereits beschlossenen Mottos „#Einigkeit! #Recht! #Freiheit!“ wird von der LSU in Niedersachsen kritisch gesehen.

25.01.2020   LSU-Kandidat*innen im Gespräch mit CDU-Spitzenkandidat Weinberg
LSBTI*-Politik für Hamburg

Im Januar hat Marcus Weinberg an einer LSU-Veranstaltung in St. Georg teilgenommen, um zu diskutieren, was die CDU auch in Zukunft für die Community tun kann.

06.01.2020   LSU-Kandidaten laden zum Gespräch
LSBTI*-Politik für Hamburg

Gleich drei Kandidat*innen der LSU treten im Februar zur Bürgerschaftswahl in Hamburg an. Lernt sie kennen: am 13. Janauar im Salon St. Georg. Annette Etezadzadeh, Dietrich Wersich und Jörg Meyer laden gemeinsam mit LSU-Landeschef Thomas Thomsen und dem ...

02.11.2019   Hamburg-Wahl: Wir wachsen zusammen
CDU-Wahlprogramm mit LSU-Handschrift
Marcus Weinberg beim Programm-Parteitag (Foto: CDU Hamburg)

Im Wahlprogramm der CDU Hamburg für die Bürgerschaftswahl am 23. Februar ist auch das Wirken der Lesben und Schwulen in der Union (LSU) deutlich erkennbar. Unsere drei Kernforderungen wurden am 29. Oktober als Teil des Programms "Unser Hamburg:&...

23.10.2019   Landtag befasst sich mit der Erweiterung des Artikel 3 der Verfassung
Keine Diskriminierung aufgrund der sexuellen Identität

Die FDP im Landtag möchte das Diskriminierungsverbot aufgrund der sexuellen Identität in die niedersächsische Landesverfassung sowie in das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland aufnehmen lassen. Im Oktober-Plenum brachte die Fraktion zwei Antr&au...

Inhaltsverzeichnis
Nach oben